Ortsübliche Bekanntmachung gem. § 10 Abs. 3 BauGB - Satzungsbeschluss des Bebauungsplanes Nr. 110

Der Stadtrat der Stadt Burg hat in seiner Sitzung am 24. Juni 2021 mit der Beschlussvorlage Nr. 096/2021 den Bebauungsplan Nr. 110 für den Gewerbestandort „Am Reesener Triftweg“ in der Ortschaft Reesen als Satzung beschlossen.

Für den Standort wurden bereits drei vorhabenbezogene Bebauungspläne aufgestellt. Diese sollen nunmehr zusammengeführt werden. Mit der Zusammenführung der Bebauungspläne und der damit verbundenen neuen Strukturierung der am Standort Reesen befindlichen Gewerbeflächen soll eine durch geschlossene bauliche Anlagen und einen Gehölzstreifen geprägte Abgrenzung der Betriebsflächen der Neumann-Gruppe gegenüber der Ortschaft Reesen geschaffen werden.

Folgende planungsrechtliche Grundlagen, für die Realisierung des Vorhabens, sollen außerdem geschaffen werden:

  • die Errichtung einer zweiten Halle zur Vorbehandlung von Rohschlacke,
  • die Schaffung eines neuen Lagerplatzes zur Annahme der Rohschlacke,
  • die Verlagerung und Verkleinerung des Erdstofflagers

sowie

  • die Anpflanzung einer Baum-Strauchhecke am Westrand des Plangebiets.

Der Beschluss über die Satzung des Bebauungsplanes Nr. 110 für den Gewerbestandort „Am Reesener Triftweg“ in der Ortschaft Reesen wird hiermit ortsüblich bekanntgemacht.

 

Burg, 01. OKT. 2021

 

 

STARK

Bürgermeister

 

 

 

Übersicht über den geplanten räumlichen Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 110
„Am Reesener Triftweg“ in der Ortschaft Reesen

(Karte unmaßstäblich)

Zurück