Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A - Grundhafter Ausbau Grünstraße

Auftragsbekanntmachung

Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A

 

a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)

Name: Stadt Burg; Der Bürgermeister, Sachgebiet

Wirtschaftsförderung und Vergaben

Straße, Hausnummer: In der Alten Kaserne 2

Postleitzahl (PLZ): 39288

Ort: Burg

Telefon: +49 3921 921552

Telefax: +49 3921 921600

E-Mail: beatrice.feyer@stadt-burg.de

Internetadresse: https://www.stadt-burg.de

 

b) Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A

Geschäftszeichen: 60 22 01.046

 

c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und
Entschlüsselung der Unterlagen

Zugelassene Angebotsabgabe

  • elektronisch
    • ohne elektronische Signatur (Textform)
    • mit fortgeschrittener elektronischer Signatur / fortgeschrittenem elektronischen
      Siegel
    • mit qualifizierter elektronischer Signatur / qualifiziertem elektronischen Siegel3.

 

d) Art des Auftrags

Ausführung von Bauleistungen


e) Ort der Ausführung

Grünstraße, 39288 Burg

 

f) Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt nach Losen

- 367 m SW-Kanal DN 200 - 600 Stz,
- 195 m SW-HA DN 150 KG 2000,
- 362 m RW-Kanal DN 300 - 1.000 B/SB,
- 195 m RW-HA DN 100/150 KG 2000,
- 11 Stk. SW-Schacht DN 1.000-1.200 B,
- 11 Stk. RW-Schacht DN 1.000-2.000 B,
- 384 m TW-Leitung DN 80-200 PE-HD,
- 175 m TW-HA da 40 PE-HD
- 275 m erstellen einer Muldenrinne,
- 659 m Bordanlage HB/RB/TB
- 1.475 m² Betonsteinpflaster für Fahrbahn
- 1.426 m² Betonsteinpflaster in den Nebenanlagen (Gehweg/Zufahrten)
- Straßenbeleuchtung inkl. Tiefbauarbeiten mit Stellung von 10 modernen LEDMastleuchten

 

h) Losweise Vergabe

Nein

 

i) Ausführungsfristen

Beginn der Ausführung
11.04.2023

Fertigstellung oder Dauer der Leistungen
30.09.2024

 

j) Nebenangebote

nur in Verbindung mit einem Hauptangebot zugelassen

 

k) Mehrere Hauptangebote

nicht zugelassen

 

l) Bereitstellung/Anforderung der Vergabeunterlagen

Vergabeunterlagen werden elektronisch zur Verfügung gestellt unter:

https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=495816


Nachforderung

Fehlende Unterlagen, deren Vorlage mit Angebotsabgabe gefordert war, werden
nachgefordert.

 

o) Ablauf der Angebots- und der Bindefrist

Ablauf der Angebotsfrist

02.02.2023 - 10:00 Uhr

Ablauf der Bindefrist

24.03.2023

 

p) Angebote sind einzureichen
elektronisch via

https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=495816


q) Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen

Deutsch (gilt auch für Rückfragen und Schriftverkehr)


r) Zuschlagskriterien

siehe Vergabeunterlagen

 

s) Öffnung der Angebote

02.02.2023 - 10:00 Uhr

Ort der Eröffnung
Stadt Burg, In der Alten Kaserne 2, 39288 Burg

Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen
Da keine schriftlichen Angebote zugelassen sind, dürfen keine Bieter und/oder ihre
Bevollmächtigten zugegen sein.

 

t) Geforderte Sicherheiten

siehe Vergabeunterlagen


v) Rechtsform der / Anforderung an Bietergemeinschaften

gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter

 

w) Beurteilung der Eignung

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in
die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V.
(Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes
Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die
Präqualifikation erfüllen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem
Angebot das ausgefüllte Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz
von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für
diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der
Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von
Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der
Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der „Eigenerklärung
zur Eignung“ genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.
Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in
die deutsche Sprache beizufügen.


Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ ist erhältlich / ggf. geforderte
Eignungsnachweise

siehe Buchstabe l)


x) Nachprüfung behaupteter Verstöße
Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A)

Landkreis Jerichower Land, Bahnhofstraße 8/9, 39288 Burg

Zurück