Pressemitteilungen der Stadt Burg

Anlässlich des Jubiläums zum 240. Geburtstag der bedeutenden Persönlichkeit Carl von Clausewitz veröffentlichte jetzt die Tourist-Information zusammen mit den Burger Clausewitz-Freunden eine interessante Broschüre. Auf 20 Seiten finden Interessierte viele Informationen zum Militärhistoriker Clausewitz, seiner Familie, Lebenslauf, seinem literarischen Werk und dessen Bedeutung sowie Orte in der Stadt Burg, welche durch den Namen Clausewitz geprägt wurden.

Der Fahrradklima-Test ist eine der größten Befragungen zum Radfahrklima weltweit und wird vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) durchgeführt.

Füllen Sie jetzt den Fragebogen aus: www.fahrradklima-test.adfc.de

Die Stadtkasse wird im Zeitraum 21.09. bis 28.09.2020 aus innerbetrieblichen Gründen geschlossen bleiben.

„Zusammen leben, zusammen wachsen“ lautet das Motto der diesjährigen Interkulturellen Woche 2020 im Jerichower Land vom 20. bis 27. September 2020.

Die Interkulturellen Wochen werden am 20. September mit einem Gottesdienst in der Kirche St. Trinitatis in Genthin eröffnet. Abschluss ist am 27. September mit einem "Interreligiöses Gebet und Musik" in der evangelischen Gemeinde Burg. Auf dem Programm stehen Bildvorträge, Schulworkshops, Theateraufführungen, Ausstellungen, Radtouren, Online-Workshops sowie Begegnungsprojekte.

Hier finden Sie alle aktuellen Informationen zur Corona-Pandemie.

Kinder und Jugendliche aus dem gesamten Landkreis haben sich in den zurückliegenden Monaten Gedanken über Demokratie gemacht und das Ergebnis ist auf zwei Linienbusse präsentiert. Die wurden am Dienstag, 8. September 2020, auf dem Gelände der Personennahverkehrsgesellschaft Genthin feierlich übergeben. Vor Ort war der Landrat, die Bürgermeister der Städte Burg und Genthin, der Vorstand der Personennahverkehrsgesellschaft sowie alle Teilnehmer*innen der Aktion „PIMP YOUR BUS“.

Nach Beschluss der Innenministerkonferenz findet ab dem Jahr 2020 jährlich an jedem zweiten September ein bundesweiter Warntag statt. Premiere des bundesweiten Warntages ist somit Donnerstag, 10. September 2020.

Die neuen Öffnungszeiten
 
Montag und Dienstag von 9:00 Uhr - 16:00 Uhr,
Mittwoch geschlossen,
Donnerstag von 13:00 Uhr - 18:00 Uhr
Freitag von 9:00 Uhr - 12:00 Uhr,
 
gelten ab dem 1. September 2020.

Bereits am 17. August 2020 wurde in Burg der neue P+R Platz von der lokalen und Landesprominenz aus Politik und Verwaltung seiner Bestimmung übergeben (wir berichteten).

Nunmehr ist mitzuteilen, dass ab 03.09. der neue P+R Parkplatz an der Bahnhofstraße für den öffentlichen Verkehr zum Parken freigegeben wird. Gleichzeitig steht der z.Z. genutzte Parkplatz am Zentralen Omnibusbahnhof dann nicht mehr zur Verfügung. Hier haben bereits die Baumaßnahmen zur Umgestaltung des ZOB begonnen und dauern bis zum 2. Quartal 2021.

2,9 Millionen Euro für neuen Busbahnhof in Burg
Am Montag, 17. August 2020, wurde in Burg ein neuer P+R Platz mit 60 Stellplätzen seiner Bestimmung übergeben. Er ist der erste Teil der Umgestaltung des Zentralen Omnibus Platzes (ZOB) am Burger Bahnhof.

Ab sofort können in Burg Fahrer von Elektroautos an vier neuen Ladesäulen Strom tanken. Errichtet wurden die Ladestationen von der Stadt Burg in der Mauerstraße, Zerbster Promenade, An der Alten Kaserne und auf dem Rolandplatz. Betreiber der Säulen sind die Stadtwerke Burg Energienetze. In einer offiziellen Einweihung am Mittwoch, 12.8.2020, übergaben Burgs Bürgermeister Jörg Rehbaum gemeinsam mit den SWB Geschäftsführern Annette Meyer und Dr. Swen Löppen im Beisein von Professorin Ines Hauer (Lehrstuhl Elektrische Netze und Erneuerbare Energie an der Uni Magdeburg) die Ladesäulen ihrer Bestimmung.

Die Händler und Gastronomen der Burger Innenstadt laden am 21. August 2020 zum Mitternachtsshopping ein.

Entlang der Schartauer Straße und am Markt gibt es dann, bis 24 Uhr, vieles zu entdecken. Kleine Köstlichkeiten, Rabatte und neue Angebote warten auf die Besucher. Straßenkünstler und Musiker begleiten den nächtlichen Einkaufsbummel und erfüllen die Innenstadt mit Leben. Seien Sie gespannt auf die Stelzenläuferin Ambrosia van Serpens, den Trommler von Burg, CiTaThé mit Artistik und Clownerie, Straßenmusik und vieles mehr. Gemeinsam zeigen die Burger Innenstadthändler und Gastronomen wie wichtig Sie für ein lebendiges Zentrum sind. Lassen Sie sich also verzaubern von dem romantischen Flair und seien Sie überrascht von der Vielfalt, die die Burger Innenstadt Ihnen zu bieten hat.
Das Mitternachtsshopping zeigt, dass kulturelles Leben auch in Zeiten der Covid-19 Pandemie möglich ist. Darum gilt auch hier: Achten Sie aufeinander, halten Sie mindestens 1,5 m Abstand und tragen Sie in den Geschäften eine Mund-Nasen-Bedeckung.

Die ständige Aus- und Fortbildung gehört zu den Grundpfeilern in der Arbeit unserer Feuerwehren. Dazu gehört in der Stadt Burg auch Förderung der Ausbildung von Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehren zum Erwerb der Fahrerlaubnisklassen für den so wichtigen ehrenamtlichen Dienst. Mit dieser Ausbildung wird die Einsatzbereitschaft der Ortsfeuerwehren in der Stadt Burg weiter gestärkt.

Für den Erwerb einer solchen Fahrerlaubnis übernimmt die Stadt Burg die Kosten in Höhe von ca. 4.000 EUR. Erfreulich ist, dass das Land Sachsen-Anhalt hierfür Förderungen bereitstellt.

Die Stadt Burg öffnet ab 9. Juli 2020 die seit April geschlossene Stadtbibliothek „Brigitte Reimann“. Mit den angekündigten weiteren Lockerungen durch die 7. Corona-Verordnung ist ein eingeschränkter Betrieb vertretbar.
Vor dem Hintergrund eines erwarteten erhöhten Nachfrageaufkommens in den ersten Wochen müssen die Öffnungszeiten angepasst werden sowie Zugangsbeschränkungen (vorab nur mit vorheriger Terminreservierung) erfolgen. Auch das Tragen eines Mund-Nasenschutzes ist erforderlich.

Es handelt sich um ein öffentliches Interessenbekundungsverfahren. Das Verfahren dient der Ermittlung des Interessentenkreises sowie der Auswahl geeigneter Interessenten. Von den eingehenden Interessenbekundungen werden maximal 5 Interessenten zu weiteren Verhandlungen ausgewählt.

Zum gesamten Interessenbekundungsverfahren.

Öffentliche und private Gästeführungen sind wieder möglich. Den Auftakt in Burg machen der "Architekturspaziergang" und der "Burger Stuhlgang". Karten und Anmeldung vorab in der Tourist-Information Burg (03921/6369290) erforderlich.

Die Jugendforen der Partnerschaften für Demokratie Burg und das südliche Jerichower Land sowie Genthin, Jerichow und Elbe-Parey laden herzlich ein, sich an der Aktion „PLOGGING“ zu beteiligen. Der Trendsport Plogging kommt aus Schweden („plocka“ = aufheben) und verbindet das Joggen mit dem Müllsammeln.
 

Seit Dienstag, 2. Juni 2020, ist die Tourist-Information der Stadt Burg am Bahnhof wieder geöffnet. Ebenso können unter Beachtung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln der Landesregierung Sachsen-Anhalt wieder Gästeführungen (private Gruppenbuchungen sowie öffentliche Gästeführungen) stattfinden.

Auch in diesem Jahr hängt der Bauhof zur Verschönerung der Innenstadt Blumenampeln auf. Der Andrang auf die Patenschaften der Blumenampeln war groß, sodass alle 84 Stück vergeben wurden konnten.

Mit dem Einbau neuer Fenster in der Grundschule „Burg-Süd“ starteten die dringend notwendigen Sanierungsarbeiten, um den Erhalt der Einrichtung zu sichern. Des Weiteren stehen umfangreiche Fassadensanierungen und –dämmungen ebenso auf dem Plan wie allgemeine Putz- und Malerarbeiten. Zu dem Einbau der neuen Fester wird auch der Sonnenschutz installiert. Auch eine moderne Lüftungsanlage in allen Klassenräumen und im Speiseraum soll für ein angenehmes Klima sorgen.

Die Stadt Burg öffnet ab  2. Juni 2020 ihre Sporthallen für den Schul- und Vereinssport. Wegen der Corona-Pandemie gilt jedoch weiterhin, dass ein Abstand von 1,5 m erforderlich ist und die Hygienevorschriften eingehalten werden. Dazu gehört auch die Desinfektion der genutzten Sportgeräte.

Mit der 6. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung vom 26. Mai 2020 wurde die Öffnung aller Kindertageseinrichtungen mit eingeschränktem Regelbetrieb beschlossen. Folglich öffnen ab 2. Juni 2020 alle Kindertageseinrichtungen in Trägerschaft der Stadt Burg.

Die Partnerschaften für Demokratie Burg und das südliche Jerichower Land sowie Genthin, Jerichow und Elbe-Parey laden Sie herzlich ein, sich an der Aktion „PIMP YOUR BUS“ zu beteiligen. Mit dieser Aktion haben wir die einmalige Chance, zwei Busse der Nahverkehrsgesellschaft Jerichower Land (NJL) mit zu gestalten.

Die Dauerkarten für Veranstaltungen in den Parks und Gärten für das Jahr 2020 behalten weiterhin ihre Gültigkeit für ausstehende Veranstaltungen. Darüber hinaus können die für 2020 erworbenen Karten auch in 2021 für die Veranstaltungen genutzt werden. Das entschied Bürgermeister Jörg Rehbaum am Dienstag, 21. April 2020.  

Eine neue Online-Plattform https://iloveburg.stadtburg.info/ bietet ab sofort für örtliche Händler und Dienstleister eine kostenfreie Präsentation für ihre Kunden. Die von der Stadt Burg geschaltete Plattform dient als Hilfestellung und Orientierung und soll den Kunden einen komplexen Überblick über Dienstleistungen, Öffnungen und Lieferservice ermöglichen sowie die Möglichkeit geben, Gutscheine in geschlossenen Unternehmen zu erwerben.

Die Stadt Burg schreibt die Durchführung des Wochenmarktbetriebes an den Tagen Dienstag und Freitag vom 1. August 2020 bis 31. Juli 2023 (mit jährlicher Verlängerungsoption) aus. Die ausführlichen Ausschreibungsmodalitäten finden Sie hier.

Angebote sind bis 5. Mai 2020, 12.00 Uhr, in einem verschlossenen Umschlag zu richten an: Stadt Burg, Fachbereich Recht und Ordnung, In der Alten Kaserne 2, (Zimmer 123, 1. OG), 39288 Burg, Kennwort “Wochenmarkt“.

Am 20. März 2020 überbrachte Landtagsabgeordneter und Stadtratsvorsitzender Markus Kurze (CDU) im Auftrag von Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) den lange angekündigten Förderscheck in Höhe von 1,85 Millionen Euro, auf den die Stadt als letzten Baustein der Gesamtfinanzierung in Höhe von knapp neun Millionen noch gewartet hatte. Passend dazu erschien auch Landrat Dr. Steffen Burchhardt (SPD) und hatte die so wichtige Baugenehmigung dabei. Bürgermeister Jörg Rehbaum (SPD) und Schwimmhallenchef Frank Wedekind freuten sich sehr und nahmen diese wichtigen Bescheide gern entgegen. Jörg Rehbaum dankte sowohl Markus Kurze als auch dem Landrat dafür, dass beide dieses Großprojekt von Anfang an so engagiert unterstützt und begleitet haben.

Aufgrund der neu erlassenen Vorschriften der Landesregierung zur größtmöglichen Vermeidung von sozialen Kontakten hat der Bürgermeister in Abstimmung mit dem Vorsitzenden des Stadtrates entschieden, die Sitzungen des Hauptausschusses am 26. März und des Stadtrates am 2.4.2020 abzusagen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit Stand heute planen wir, diese Sitzungen (sollte es die Situation zulassen) am 22.4.2020 (HAS) und 29.4.2020 (SR) nachzuholen. Dazu werden wir dann auf jeden Fall gesondert einladen.

Aufgrund der deutschlandweit zunehmenden Erkrankungsfälle an COVID-19 (neuartige Coronaviruserkrankung) findet die für Donnerstag, den 02.04.2020 geplante Teilnehmerversammlung zur Wahl des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft im vereinfachten Flurbereinigungsverfahren Sandbeiendorf nicht statt.

Sie werden durch öffentliche Bekanntmachung rechtzeitig zu einem neuen Termin geladen.