Willkommen in der Stadt der Türme

von Bernhard Ruth

Liebe Burgerinnen und Burger,

ich möchte Sie darüber informieren, dass ich ab dem 4. August 2021 den Nachnamen Stark trage.

Bereits vor meiner Kandidatur haben mein Stiefvater, meine Mutter und ich uns dazu entschlossen, dass mich mein Stiefvater adoptiert. Eine für mich sehr emotionale Entscheidung, da ich meinen Stiefvater bereits seit dem Jahr 1993 kenne. Für mich ist er ganz persönlich mein Papa. Daraufhin brachten wir zum Ende des Jahres 2020 das Verwaltungsverfahren ins Rollen. Mit Terminen beim Notar und dem Familiengericht. Die finale Bestätigung des Familiengerichtes ging nun beim Standesamt ein. Die Geburtsurkunde wurde gestern geändert. Der Name Sievert existiert somit nicht mehr. Für mich ist diese Entscheidung eine Herzensangelegenheit.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Bürgermeister

Philipp Stark

von Sven Soltmann

Sanierung einer Schwimmhalle Stadt Burg

Beschreibung der Beschaffung:
90 m² Montagewände
100 m² Vorsatzschalen
30 m² Montagewand F30
1,260 m zusätzliche Profile für UK
750 m² Alu-Paneel-Decke Modul 200, C5
160 m² Alu-Paneel-Decke Modul 100 C3 / C5
355 m² Rasterdecken
130 m² Akustik-Plattendecke freitragend
70 m² Akustik-Plattendecke abgehängt
30 m² nässebeständige Decke
25 m² freitragende Brandschutzdecke
40 m² freitragende GK Decke
30 m Stahlprofil Brandschutzverkleidung F30

von Sven Soltmann

Ort der Ausführung: Sporthalle, Yorkstraße 4, 39288 Burg

Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt nach Losen
200 m² Untergrund vorbereiten
40 m² Sichtmauerwerk ausbessern
370 m² Deckenflächen spachteln
370 m² Grundierung Decken
330 m² Dispersions-Beschichtung Decken
40 m² Silikat-Beschichtung Decken
500 m² Wandflächen spachteln
100 m² Vlieseinbettung
100 m² Glasvlies
500 m² Grundierung Wand
250 m² Dispersions-Beschichtung Wand
250 m² Schlussbeschichtung Wand Acrylat
150 m² Silikat-Beschichtung Wand
900 m Fugenabdichtung
20 Stk. Kunstharzbeschichtung Metallzargen

von Bernhard Ruth

Der Landkreis Jerichower Land informiert:  Entsprechend der Verordnung zur Durchführung des Landesjagdgesetzes für Sachsen-Anhalt (LJagdG-DVO) führt die Untere Jagdbehörde des Landkreises Jerichower Land vom 11. September bis 12. September 2021 eine Jägerprüfung durch.
Interessenten können bis zum 6. August 2021 folgende Unterlagen beim Landkreis Jerichower Land, Bahnhofstr. 9, 39288 Burg einreichen:
1. Antrag auf Zulassung zur Jägerprüfung
2. Nachweis einer Haftpflichtversicherung für den Waffengebrauch
Bei Rückfragen ist die Untere Jagdbehörde unter den Telefonnummern 03921 949-3203/ -3205 erreichbar.

von Bernhard Ruth

Die Stadt Burg schreibt zum 1. Oktober 2021 die Stelle Leitung der Kindertageseinrichtung „Regenbogen“ (m/w/d) zur Besetzung in Vollzeit aus. Die Eingruppierung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den Sozial- und Erziehungsdienst in die Entgeltgruppe S 18. Bewerbungen sind bis zum 20. August 2021 möglich.

von Bernhard Ruth

Die Stadt Burg schreibt die Stelle  Ständige Vertretung der Leitung in der Kindereinrichtung „Spatzenwinkel“ (m/w/d)  zum 1. Oktober 2021 zur Besetzung mit einem Teilzeitmerkmal von 30 Stunden bis 35 Stunden/Woche aus. Die Eingruppierung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den Sozial- und Erziehungsdienst in die Entgeltgruppe S 9. Bewerbungen sind bis zum 20. August 2021 möglich

von Bernhard Ruth

Die Stadt Burg schreibt die Stelle Stellvertretung der Leitung der Erhebungsstelle "Zensus" (m/w/d)  zum 1. Oktober 2021 in Vollzeit aus. Die Einstellung erfolgt befristet bis zum 31.12.2022. Die Eingruppierung erfolgt nach der Entgeltordnung TVöD in die Entgeltgruppe 8. Bewerbungen sind bis zum 20. August 2021 möglich

von Bernhard Ruth

Die Stadt Burg schreibt die Stelle Besucherservice Tourist-Information (m/w/d)  zum 1. Oktober 2021 in Vollzeit aus. Die Einstellung erfolgt unbefristet. Die Eingruppierung erfolgt nach der Entgeltordnung TVöD in die Entgeltgruppe 6. Bewerbungen sind bis zum 20. August 2021 möglich

von Steve Reschke

Bekanntmachung des Satzungsbeschlusses über den Bebauungsplan Nr. 103 für das Wohngebiet „Am Niegripper See II – Niegripper Seite“ in der Ortschaft Niegripp

Der Stadtrat der Stadt Burg hat in seiner Sitzung am 24. Juni 2021 mit der Beschlussvorlage Nr. 102/2021 den Flächennutzungsplan Nr. 103 für das Wohngebiet „Am Niegripper See II – Niegripper Seite“ in der Ortschaft Niegripp in der Fassung vom April 2021 gem. § 10 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 23.09.2004 (BGBl. I S. 2414), zuletzt geändert durch Gesetz vom 14.06.2021 (BGBl. I S. 1802) m.W.v. 23.06.2021 als Satzung beschlossen.

von Bernhard Ruth

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wer sich eigentlich um die Blütenpracht auf der Schartauer Straße kümmert? Die Stadt Burg hat zu Verschönerung der Geschäftsstraße im Rahmen der Landesgartenschau mit Stauden bepflanzte Blumenkübel aufgestellt. Zusammen mit den Händlerinnen und Händlern vor Ort pflegt sie diese. Was die wenigsten wissen ist, dass jeder der Blumenkübel einen Paten hat der Müll absammelt und Verunreinigungen entfernt. Die gärtnerische Pflege übernimmt die Stadt Burg selbst. Auf diese Weise wollen die Innenstadthändlerinnen und Innenstadthändler ihrer Stadt etwas zurückgeben und zu einem bunten und ansprechenden Einkaufsbummel in der Innenstadt beitragen.

von Bernhard Ruth

Fast täglich gibt es Anfragen warum es so lange dauert einen Termin im Bürgerbüro für Ummeldungen, die Beantragung von Personalausweisen oder Reisepässen zu erhalten. Wartezeiten von bis zu acht Wochen sind derzeit im Burger Bürgerbüro keine Seltenheit.

Warum ist das so?

Ursächlich ist bei dieser Problematik die seit 2020 anhaltende Corona-Pandemie. Sowohl im ersten als auch im zweiten Lockdown mussten wegen der akuten Infektionsgefahr Maßnahmen getroffen den Bürgerverkehr auf das Geringste zu begrenzen, um Ansteckungen zu vermeiden. Die Türen des Dienstgebäudes wurden geschlossen. Termine nur noch nach vorheriger Vereinbarung (telefonisch oder online) vergeben. Der Personenkontakt im Dienstgebäude musste auf das absolute Minimum beschränkt werden. Im Buchungssystem konnten wegen notwendiger Desinfektionsmaßnahmen vor und nach den Terminen selbige nur noch im Halb-Stunden-Takt vergeben werden. Wegen des Abstandsgebotes (zwei Meter) waren nur noch zwei der drei Schalter für die Sprechstunden nutzbar. All diese Maßnahmen führten letztendlich zu diesen langen Wartezeiten, die es vor der Pandemie so nicht gab.

„Mit den derzeit sinkenden Inzidenzzahlen wurden im Bürgerbüro auch Maßnahmen getroffen, die die Wartezeiten deutlich reduzieren sollen. Die Mitarbeiterinnen im Bürgerbüro tun alles, um die aufgelaufenen Rückstände abzuarbeiten“, sagt Bürgermeister Philipp Sievert.

  • Der Onlineterminkalender ist jetzt auch wieder von den Bürgern im 15 Minutentakt buchbar, was auch kurzfristige Buchungen ermöglichen wird
  • jeden Morgen können die Bürger zwischen 07.00 Uhr und 08.30 Uhr anrufen und sich nach freigewordenen Terminen erkundigen (Tel. 921 311; 921 315; 921 317)
  • dienstags wird der dritte Schalter geöffnet, um nach vorheriger telefonischer Terminvergabe Anträge bearbeiten zu können.
  • dringende Anliegen, wie z. B. Führungszeugnisse für neue Arbeitgeber oder die Aushändigung von Dokumenten werden größtenteils ohne vorherige Terminvergabe bearbeitet

„Mit diesen ersten Maßnahmen kommen wir wieder Schritt für Schritt zurück zur „Normalität“ bei der Terminvergabe. Ich bitte aber auch um Verständnis dafür, dass dieser Prozess noch etwas Zeit in Anspruch nehmen wird“, so der Bürgermeister.

von Bernhard Ruth

Bürgerschaftliches Engagement und Ehrenamt sind auf dem Land allgegenwärtig. Die Menschen vor Ort engagieren sich in unzähligen Vereinen und Initiativen. Sie gestalten gemeinsam ihre Heimat und machen das Leben auf dem Land noch lebenswerter.
So vielfältig wie bürgerschaftliches Engagement und Ehrenamt selbst sind auch die Organisationen, in denen sich Menschen engagieren, und die Strukturen vor Ort, welche bürgerschaftliches Engagement, Ehrenamt und Beteiligung unterstützen. Was alle gemeinsam haben: Wo die verschiedenen Vereine und Initiativen mit Politik, Verwaltung und Wirtschaft in Netzwerken zusammenarbeiten, entstehen gemeinsame Ideen und werden Kräfte für deren Umsetzung gebündelt. In strukturschwachen Regionen ist das besonders wichtig.

Diese und viele weitere wichtige Informationen zum Netzwerken auf dem Land finden Sie unter:

Engagiertes Land - Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt (deutsche-stiftung-engagement-und-ehrenamt.de