Willkommen in der Stadt der Türme

von Bernhard Ruth

In Kommunen ohne Beigeordneten muss es einen Beschäftigten als Vertreter des Hauptverwaltungsbeamten für den Verhinderungsfall geben, sagt das Kommunalverfassungsgesetz unseres Landes. Da es in der Stadtverwaltung Burg keinen Beigeordneten gibt, ist ein Beschäftigter als Allgemeiner Vertreter zu wählen. Herr Ringo Schieck ist seit 1. Juni 2015 als Fachbereichsleiter Zentrale Dienste in der Stadtverwaltung Burg tätig (zuvor in anderen Positionen) und so mit allen Führungsaufgaben bestens vertraut.

Die Wahl wurde erforderlich, da der bisherige Allgemeine Vertreter, Herr Stadtoberrat Jens Vogler erklärte, seit fast 18 Jahren in dieser Funktion tätig, nach der Bürgermeisterwahl im Juni 2021 nicht mehr als Vertreter des Bürgermeisters fungieren zu wollen. Seine Aufgaben als Fachbereichsleiter für Recht und Ordnung wird er unverändert wahrnehmen.

Foto: v.l.n.r. Bürgermeister Philipp Stark, Jens Vogler, Ringo Schieck und Karl-Heinz Summa, Stellvertretender Vorsitzender des Stadtrates

von Bernhard Ruth

Die Stadt Burg beabsichtigt die Schiedsstelle der Stadt Burg mit einer neuen Schiedsperson zu besetzen.

 

Schiedsstellen führen Schlichtungsverfahren in strittigen Rechtsangelegenheiten (Privatklage, strafrechtsrelevanter Täter-Opfer-Ausgleich) durch. Die Aufgaben werden von der Schiedsperson ehrenamtlich wahrgenommen. Die Schiedsstelle Burg ist für das gesamte Gebiet der Stadt Burg mit ihren Ortschaften Detershagen, Ihleburg, Niegripp, Parchau, Reesen und Schartau zuständig. Sie tagt im Bedarfsfall und führt zweimal im Monat Sprechstunde durch.

Die Schiedsperson wird durch den Stadtrat der Stadt Burg für die Dauer von fünf Jahren gewählt und untersteht der Dienst- und Fachaufsicht des Amtsgerichtes Burg. Die notwendige sachliche Ausstattung (Büroraum, Computer, etc.) und auch die erforderlichen Qualifikationen werden durch die Stadt Burg zur Verfügung gestellt bzw. abgesichert.

von Bernhard Ruth

Erster Schnelltest Drive In in Burg öffnet ab Dienstag, 30.11.2021 seine Tore auf dem Parkplatz der Stadthalle Burg.

Hier können Sie sich, nach vorheriger Anmeldung, kostenfrei auf Covid-19 testen lassen. Der Drive-in befindet sich auf dem Parkplatz Stadthalle Burg, Platz des Friedens 1.
Auf zwei Test-Spuren können Sie sich innerhalb Ihres Fahrzeugs auf Covid-19 testen lassen. Das Ganze funktioniert kontaktlos und ohne Wartezeiten. Nach etwa 15 Minuten können Sie das Ergebnis auf dem Handy abrufen. Geöffnet ist das Testzentrum wie folgt: Montag bis Freitag von 8:00 bis 18:00 Uhr, Samstag von 9:00 bis 16:00 Uhr und Sonntag von 14:00 bis 16:00 Uhr.


Eine vorherige Anmeldung/Terminbuchung auf der Webseite https://www.schnelltest-burg.de/ ist erforderlich

von Bernhard Ruth

Die Stadt Burg musste heute unter dem Eindruck der sich dynamisch entwickelnden Pandemielage die Entscheidung treffen, die geplante Altstadtweihnacht in der Zeit vom 10. bis 12. Dezember abzusagen.   Die als historischer Weihnachtsmarkt angelegte Veranstaltung sollte auf dem Weinberg, den Ihlegärten, am Wasserturm und an der Historischen Gerberei stattfinden. Nachdem bereits die wichtigen Partner Wasserturm- und Heimatverein sich zur Aufgabe entschlossen haben, ist das Gesamtkonzept nicht mehr sinnvoll durchführbar. Wir bedauern diesen Schritt sehr, bitten jedoch um Verständnis.

 

Das für die Burger Innenstadt geplante Adventsshopping (im gleichen Zeitraum) soll aber weiter als belebendes Element für den Innenstadthandel in der Weihnachtszeit erhalten bleiben.

von Bernhard Ruth

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

sehr geehrte Damen und Herren,

 

aufgrund der aktuell festgelegten Corona-Maßnahmen ist es uns leider nicht möglich, Ihnen einen uneingeschränkten Zutritt zur Burger Stadtverwaltung zu gewähren. Um zu den Öffnungszeiten Ihre Anliegen bei den zuständigen Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeitern persönlich vorzubringen, ist es notwendig, dass Sie vorab einen Termin vereinbaren.

Diesen können Sie online über die Internetseite www.stadt-burg.de buchen oder telefonisch vereinbaren. Falls Sie Pakete oder Päckchen abgeben wollen oder generell ein Bürgeranliegen haben, dass auch ohne Ihre persönliche Anwesenheit geklärt werden kann, wenden Sie sich bitte an die folgende Telefonnummer:

 

Zentrale / Post:                     (03921) 9210

Telefonischer Kontakt zu wichtigen Sachgebieten:

Kitaverwaltung:                    (03921) 921-303

Bürgerservice:                     (03921) 921-313

Gebäudemanagement         (03921) 921-563   (z.B. für Anlieferungen):

Die zuständigen Sachbearbeiter werden Ihnen bei einem Termin den Eintritt in die Verwaltung ermöglichen, und Ihren Termin der Einlasskontrolle mitteilen. Bitte geben Sie bei Ihrem Erscheinen den Mitarbeitern Ihren Namen und ihren gebuchten Termin an. Folgen Sie den gegebenen Anweisungen der Mitarbeiter/innen oder Einlasskontrolle. WIR DANKEN FÜR IHR VERSTÄNDNIS!