Pressemitteilungen der Stadt Burg

Sperrung
Sperrung

Der aufgeweichte Deich zwischen Niegripp und Schleuse Niegripp machte heute eine Sperrung des Wirtschafts- und Deichverteidigungsweges, welcher in Richtung Schleuse Niegripp parallel zum Deich verläuft notwendig. Ab sofort ist jeglicher Zutritt und das Befahren dieses Bereiches verboten.

Zum ersten Mal in diesem Jahr findet in der Burger Schwimmhalle das beliebte Nachtschwimmen ab 18.00 Uhr statt. Unter dem Motto „Spiel und Spaß für die ganze Familie“ lädt Schwimmhallenchef Frank Wedekind zu feucht, fröhlichen Badevergnügen ein.

Fährstraße nach Rogätz
Fährstraße nach Rogätz

Auf Grund der angespannten Hochwasserlage und steigender Pegel wird im Bereich des Abschnittes Burg an der Elbe am 18. Januar 2011 die Alarmstufe 3 ausgerufen. Das bedeutet, dass ab diesem Zeitpunkt die Hochwasserschutzanlagen durch Deichwachen permanent kontrolliert werden. Anlässlich einer Lagebesprechung bei Landkreis Jerichower Land am heutigen Tage wurde verfügt, dass das Betreten und Befahren aller Hochwasserschutzanlagen (Deiche u.a.) und der Deichverteidigungswege ab sofort verboten ist. Soweit noch Schilder an den Deichen unverhangen aufgestellt sein sollten, welche ein Betreten oder Befahren auf eigene Gefahr erlauben so ist hierzu zu sagen, dass diese Schilder während des Hochwasser ungültig sind.

Auf Grund von Bürgerhinweisen und Kontrollen durch Stadtbedienstete wurde festgestellt, dass vor einigen Grundstücken der Winterdienst nicht ordnungsgemäß durchgeführt wird.

BürgerBüro und BurgInfo

Die Stadtverwaltung Burg ist auch zwischen den Feiertagen für alle Bürger erreichbar. Das BürgerBüro und das Standesamt öffnen zwischen Weihnachten und Neujahr zu den normalen Sprechzeiten. Die Büros der Stadtverwaltung im Verwaltungszentrum „In der Alten Kaserne“ sind dafür allerdings zwischen den Festtagen geschlossen.

Stadtrat Markus Kurze, Ernst Schulz und BM Jörg Rehbaum

Im Rahmen der letzten Sitzung des Burger Stadtrates im Jahr 2010 hat sich der ehemalige Geschäftsführer Ernst Schulz (77) am Donnerstag, 16. Dezember 2010 in das Goldene Buch der Stadt Burg eingetragen.

Am Freitag, 17. Dezember 2010, 10.00 Uhr, gaben Bürgermeister Jörg Rehbaum (SPD) und Ortsbürgermeister Karl-Heinz Summa den 350 Meter langen Straßenausbau „Zur Wehle“ in der Burger Ortschaft Niegripp mittels Banddurchschnitt frei. Als Baubetrieb für das etwa 220.000 EUR teure Bauvorhaben fungierte die Tuitjer Straßen-, Tief- und Ingenieurbau GmbH & Co. KG aus Walbeck (Hettstedt). Die Planung übernahm das Bauamt der Stadt Burg selbst. Die Maßnahme begann am 6. August 2010.

Turmstraße in Burg nach Fertigstellung freigegeben

Am Donnerstag, 16. Dezember 2010, 16.00 Uhr, lud die Stadtverwaltung, die Burger Stadträte und weitere Persönlichkeiten ein, um sich über einige im Sanierungsgebiet im Jahre 2010 realisierte Tiefbaumaßnahmen zu informieren. Gegen 16.30 Uhr werden Bauamtsleiter Mario Schmidt und Stadtratvorsitzender Markus Kurze die offizielle Freigabe der Turmstraße mittels Banddurchschnitt vollziehen.

Eisbahn im Soziokulturellen Zentrum wird angelegt

Die Burger Volksstimme berichtete am 9.12.2010 Zitat: „Auch in diesem Winter steht hinter Eisbahn Fragezeichen.“ Volksstimme Redakteur Falk Heidel bot Bürgermeister Jörg Rehbaum eine Wette an: Zitat…„Herr Rehbaum, ich wette, dass wir trotz Dauerfrost keine Eisbahn erleben werden!“

Zensus 2011

Der Zensus, auch Volkszählung genannt, ist eine Erhebung zur Bevölkerung und deren Erwerbs- und Wohnsituation. Durch die europäische Verordnung über Volks- und Wohnungszählungen vom 9. Juli 2008 wurde der Zensus für alle Mitgliedsstaaten angeordnet.

Sperrungen von Fuß- und Radwegen

Rad- und Wanderweg von der ehemaligen Badeanstalt, Ihlebrücke, in Richtung Flickschupark, Höhe Brücke Wasserstraße musste gesperrt werden. Durch Eis und Schnee ist die Gefahr für Passanten nicht gleich zu erkennen. Es ist dringend davon abzuraten den gesperrten Weg unberechtigt zu passieren.

Sperrung Treppengang an der Bergstraße

Der Bauhof der Stadt Burg musste heute den Treppengang zwischen der Hainstraße und der Bergstraße aufgrund der Witterungsbedingungen bis auf Weiteres sperren.

Sperrung der Verbindungstraße von der B 1 nach Gütter

Aufgrund starker Vereisung und der damit verbundenen unzumutbaren, gefährlichen Straßenbedingungen muss die Verbindungsstraße von der B 1 nach Gütter bis auf weiteres gesperrt werden.

Eröffnung des 21. Burger Weihnachtsmarkt

Der viertägige Burger Weihnachtsmarkt mit 40 Marktbuden in der Schartauer Straße findet von Mittwoch, 8. Dezember, bis Sonntag, 12. Dezember 2010, statt. Am Samstag, 11. Dezember 2010, gibt es die schon traditionelle Glühweinnacht. Die Innenstadthändler haben sich auf den mittlerweile 21. Weihnachtsmarkt intensiv vorbereitet, der durch die Coex Veranstaltungs GmbH durchgeführt wird. Die „offizielle“ Eröffnung erfolgt auf dem Magdalenenplatz am Mittwoch, 8. Dezember 2010, 16.00 Uhr, durch Bürgermeister Jörg Rehbaum mit dem Anschneiden eines  großen Lebkuchens, der durch die Bäckerei Delorme nach einem Familienrezept hergestellt wird. Die Stände des Weihnachtsmarktes öffnen an diesem Eröffnungstag bereits schon um 10.00 Uhr.

Nicht mehr lange und es ist Weihnachten. Es kommt die Zeit, sich um die Geschenke zu kümmern. Warum in die Ferne schweifen, man kann auch in Burg zugreifen.

Bürgerinformation für die Stadt Burg

Ab sofort ist eine neue Bürgerinformation für die Stadt Burg erhältlich. In Zusammenarbeit mit dem ehs-Verlag aus Magdeburg ist eine hochwertige und informative Broschüre entstanden. In dem neuen Werk finden sich unter anderem Informationen zur Geschichte der Stadt Burg sowie ein Rundgang durch den historischen Stadtkern der Kreisstadt des Jerichower Landes. Die Leser erfahren viel Wissenswertes zu Verwaltung, Vereine/Verbände, sozialen und Bildungseinrichtungen.

Winterdienstfahrzeuge des Burger Bauhofs

In Burg sind der städtische Bauhof und die Gemeindearbeiter in den Ortschaften personell und materiell gut auf den Winterdienst für etwa 100 km Gemeindestraßen vorbereitet. Davon konnte sich am 24. November 2010 Bürgermeister Jörg Rehbaum (SPD) vor Ort überzeugen. Bauhofleiter Horst Pötter informierte, dass insgesamt 14 verschiedene Fahrzeuge (in den sechs Ortschaften je eins) an moderner Räum- und Streutechnik sowie 30 Mitarbeiter in wöchentlich wechselnden Einsatzgruppen in Bereitschaft stehen. Eingelagert in den Lagern des Bauhofes wurden rund 180 t Streusalz, 10.000 Liter Sole, 200 t Splitt sowie 50 t Sand.

Bürgermeister Jörg Rehbaum, Baustaatssekretär Andre Schröder und der Vorsitzende des Burger Stadtrates, Markus Kurze bei der Freigabe des neugestalteten Parkplatzes in der Deichstraße

Am Mittwoch, 24. November 2010, 14.00 Uhr, gaben Bürgermeister Jörg Rehbaum, Baustaatssekretär Andre Schröder und der Vorsitzende des Burger Stadtrates, Markus Kurze, den neugestalteten Parkplatz an der Deichstraße frei. Die etwa 400.000 EUR teure Baumaßnahme wurde durch das Städtebau-Förderprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ unterstützt (wobei je ein Drittel vom Bund, vom Land und der Stadt Burg getragen werden). Es wurden 37 gebührenfreie Stellplätze angeordnet, davon drei behindertengerechte.

Der Stadtrat der Stadt Burg hat in seiner Sitzung am 18.11.2010 auch die Neufassung der Hundesteuersatzung mit großer Mehrheit 32 Ja, 2 Nein, 2 Enthaltungen beschlossen. Damit tritt zum 1. Januar 2011 auch ein neuer Steuersatz für ab diesem Zeitpunkt neu angemeldete gefährliche Hunde (Kampfhunde) in Kraft.

Stadthalle Burg

Das Burger Stadtoberhaupt, Jörg Rehbaum (SPD), führt seine nächste Bürgersprechstunde am Dienstag, 23. November 2010, in der Zeit von 15.00 bis 17.00 Uhr, im Restaurant der Stadthalle Burg durch. Ziel des Bürgermeisters ist es, jedem Interessierten die Möglichkeit zu bieten ohne Anmeldung mit ihm ins Gespräch zu kommen.

Bürgermeister Jörg Rehbaum, Oberst a. D. Peter Meyer, Studienrat a. D. Klaus Möbius

Am Dienstag, 16. November 2010, 18.00 Uhr, übergeben Bürgermeister Jörg Rehbaum (SPD), und der Kustos der Clausewitz-Erinnerungsstätte, Studienrat a. D. Klaus Möbius, den Carl von Clausewitz-Preis der Stadt Burg im Rathaus an den ehemaligen Kommandeur des Burger Logistikregimentes, Oberst a. D. Peter Meyer. Gewürdigt wird mit der Preisübergabe sein großes Engagement beim Aufbau der Clausewitz Erinnerungsstätte in der Kreisstadt Burg.

Zum sechsten Mal in diesem Jahr findet in der Burger Schwimmhalle das beliebte Nachtschwimmen ab 18.00 Uhr statt.

BM Rehbaum, neues und altes Prinzenpaar und Ortsbürgermeister Summa

Am Donnerstag wurde auch in Burg um 11.11 Uhr die 5. Jahreszeit eingeläutet. Der Niegripper Carneval Club (NCC) nahm dies zum Anlass, mit einem kleinen Umzug vor das Burger Rathaus zu ziehen und hier die Schlüssel vom Bürgermeister Jörg Rehbaum und vom Niegripper Ortsbürgermeister Karl-Heinz Summa (selbst ein erfahrener Jecke) an sich zu nehmen. Bis zum Aschermittwoch (9. März 2011) sind sowohl das Burger Rathaus als auch das Ortschaftsbüro Niegripp in närrischer Hand.

Die nächste Bürgersprechstunde des Vorstandes des Burger Stadtrates wird am Montag, 15. November 2010, von 17.00 bis 18.00 Uhr, im Historischen Rathaus, Breiter Weg 27, kleiner Saal (1. Obergeschoss), abgehalten.

In der nächsten Sitzung des Burger Stadtrates, am Donnerstag, 18. November 2010, 18.00 Uhr, Historisches Rathaus, Breiter Weg 27, ist eine Einwohnerfragestunde vorgesehen.

Grüner Markt - Logo

Am Samstag, 6. November 2010, findet der letzte Grüne Markt in diesem Jahr statt. Zum sechsten Mal werden auf dem Rolandplatz, unter dem Motto „Jahresausklang“ lokale Produkte aus dem Jerichower Land angeboten. Beginn ist um 9.00 Uhr. Sollte es etwas kälter sein, schützt und wärmt die Marktbesucher das inzwischen gern genutzte Zelt, das als Kommunikationsplattform dient.

Die Bürgermeister Helmenstein, Rehbaum und Regnault (v.l.n.r.) beim Bäumepflanzen am Gummersbacher Platz

Zahlreiche Gäste aus den Partnerstädten der Stadt Burg, Gummersbach und La Roche sur Yon, kamen an diesem Wochenende nach Burg um gemeinsam mit den Burgern 20 Jahre Städtpartnerschaft mit Gummersbach und 5 Jahre Städtepartnerschaft mit La Roche-sur-Yon zu feiern. Sehr symbolträchtig war am Samstagvormitag eine gemeinsame Baumpflanzaktion der drei Bürgermeister aus den Partnerstädten. Bürgermeister Jörg Rehbaum, sein Amtskollege Frank Helmenstein aus Gummersbach und der Bürgermeister von La Roche, Pierre Regnault, pflanzten an der neugestalteten Freifläche am Gummersbacher Platz jeweils eine Wildkirsche.

BM Rehbaum bei seiner Rede anlässlich der feierlichen Freigabe des neuen Straßenabschnitts - Foto: Jörn Leine

Durch die Umverlegung der Martin-Luther-Straße im Abschnitt des Gewerbegebietes (Burger Küchen) konnten die Weichen für die Erweiterung von Produktionsbereichen gestellt werden, welche der Schaffung von neuen Arbeitsplätzen zugute kommt. Am 26. Oktober 2010 weihten Bürgermeister Jörg Rehbaum, der Staatssekretär im Wirtschaftsministerium Detlef Schubert und der geschäftsführende Gesellschafter der Burger Küchenmöbel GmbH Delf Baumann unter Anwesenheit zahlreicher Honoratioren und der Vertreter beteiligter Baufirmen den neuen Straßenabschnitt feierlich ein. Zugleich wurde der Grundstein für eine neue Produktionshalle gelegt.

Logo Burger Mueumsnacht

Die Stadtverwaltung Burg und die Träger verschiedener namhafter musealer und sakraler Objekte im Stadtgebiet laden am 22.10.2010 in der Zeit von 17 bis 22 Uhr zur 4. Burger Museumsnacht ein. Die Besucher erwartet ein abwechslungreiches Programm und viel Wissenswertes über unsere Stadt mit ihrer über tausenjährigen Geschichte. Jeweils halbstündlich findet für die Besucher jeder der teilnehmenden Einrichtungen eine viertelstündige Führung zu einer ausgewählten Thematik statt. In der anschließenden Pause können die Eindrücke in einem individuellen Rundgang verarbeitet oder das nächste Angebot aufgesucht werden. Eine Reihenfolge für den Besuch der Angebote ist nicht zu beachten, der Weg und die Auswahl ist frei bestimmbar. Der Eintritt in alle teilnehmenden Einrichtungen ist frei.