Willkommen in der Stadt der Türme

von Felix Malter

Öffentliche Bekanntmachung über Widerspruchsrechte nach dem Bundesmeldegesetz (BMG)

Nach dem BMG ist die Stadt Burg als Meldebehörde zu verschiedenen Datenübermittlungen von personenbezogenen Daten aus dem Melderegister verpflichtet.

Gegen nachfolgende Datenübermittlungen steht den betroffenen Personen ein Widerspruchsrecht nach dem BMG zu.

Weiterlesen …

von Felix Malter

Verkehrsbehinderungen am 08.01 erwartet

Aufgrund der angekündigten Proteste ist am Montag, den 08. 01 im gesamten Stadtgebiet und insbesondere auf den Bundes- und Landesstraßen mit erheblichen Behinderungen zu rechnen.

Laut einen Bericht der Volksstimme (Von Burg bis Genthin: Autobahn 2, Busse, Schule: So beeinflusst der Bauernprotest in Magdeburg das Jerichower Land (volksstimme.de)) und des Bauernverbandes Sachsen-Anhalt ((Haushalt - Bauernverband Sachsen-Anhalt e.V. (bauernverband-st.de)) sind dabei umfangreiche Protestaktionen geplant.

Vom Bauernverband Jerichower Land wird eine Kolonnenfahrt nach Magdeburg organisiert. Dies ist vom Geschäftsführer Peter Deumelandt angemeldet worden. Sie startet am Montag, 8. Januar 2024, gegen 7 Uhr in Hohenseeden und wird über die Bundesstraße 1 über Burg zur Landeshauptstadt führen. „Entsprechend ist auf der Strecke mit Behinderungen zu rechnen“, sagt Deumelandt. In den frühen Nachmittagsstunden erfolgt der Rückweg, so der Plan. Man wolle ein Zeichen setzen, aber nicht den gesamten Verkehr im Landkreis lahm legen.

Im Laufe der Woche wird es weitere Aktionen wie Sternfahrten geben. Am Mittwoch, 10. Januar 2024, soll es an den Auffahrten zur Autobahn Protestaktionen geben.

Die Polizei im Jerichower Land weist explizit darauf hin, dass im Landkreis Jerichower Land „mit Verkehrsbehinderungen durch Aktivitäten wie beispielsweise Fahrzeugkonvois, Blockaden und Ansammlungen von Personen und landwirtschaftlichen Maschinen gerechnet werden“ muss.

Quelle: Von Burg bis Genthin: Autobahn 2, Busse, Schule: So beeinflusst der Bauernprotest in Magdeburg das Jerichower Land (volksstimme.de)

Laut einer Mitteilung der Nahverkehrsgesellschaft Jerichower Land und des Landkreises ist auch mit Verspätungen und Ausfällen im öffentlichen Personennahverkehr, inklusive der Schülerverkehrs, zu rechnen (Quelle: Pressemitteilung zu geplanten Demonstrationen und witterungsbedingten Einschränkungen | NJL (njl-burg.de))

Dazu ist ab kommenden Montag mit witterungsbedingten Einschränkungen und Temperaturen bis zu -7° zu rechnen. Daher bitten wir darum, im Straßenverkehr besonders vorsichtig zu sein und vorausschauend zu fahren und insbesondere auf Kinder zu achten.

Des Weiteren ist auch im Zugverkehr mit Ausfällen aufgrund von Streiks zu rechnen, so dass sich ein Teil des Berufs- und Pendlerverkehrs auf die Straßen verlagern wird.

Weiterlesen …

von Christian Luckau

Nutzungsentgelte für Toilettenanlagen der Stadt angepasst

Burg | Unterwegs sein und dann mal Müssen müssen. Eine Situation, die mitunter zu unkonventionellen Lösungen in dunkle Ecken zwingt, was sich am Ende keiner wünscht.

Damit dies nicht der Fall ist, stellt die Stadt Burg an verschiedenen Standorten öffentliche Toilettenanlagen zur Nutzung für Bürger und Besucher der Stadt bereit.

Weiterlesen …

von Christian Luckau

Sperrung der Fuß- und Radwege am Altkanal

Niegripp | Erhebliche Schäden richtete das Unwetter vom 22. Dezember 2023 im Bereich des Altkanals zwischen der Ortschaft Niegripp und der Stadt Burg an. Zahlreiche Bäume wurden entlang der Wasserstraße im Böschungsbereich entwurzelte. Von einer Vielzahl Bäumen brachen Äste, die zu Boden gefallen sind oder noch in den Kronen hängen. Eine Passage des Abschnittes von der Ortschaft Niegripp bis zum Ortsteil Überfunder der Stadt Burg entlang des Altkanals, ist zudem durch eine Aufweichung der Böden erschwert.

Weiterlesen …

von Christian Luckau

Rest von Pyrotechnik verursachen Probleme

Burg | Ausgelassenes Feiern, der Blick auf die Uhr. Nur noch wenige Sekunden verbleiben im alten Jahr. Nach dem Anstoßen und Übermitteln der besten Wünsche für das neue Jahr ist für viele der Teil der Silvesternacht gekommen, in der es gilt, eine alte Tradition zu pflegen.

Mit modernen pyrotechnischen Erzeugnissen, die halbautomatisierte für entsprechende Akzente in der Nacht und am Nachthimmel sorgen, werden das neue Jahr begrüßt und böse Geister vertrieben.

Weiterlesen …

von Felix Malter

Wasserstand am Messpunkt Niegripp pegelt sich langsam ein - Hochwasserrisiko gesunken

Heute fanden erneut Gespräche zwischen Bürgermeister Philipp Stark und Flußbereichsleiter Markus Schirmer vom Landesbetrieb für Hochwasserschutz (LHW) statt, diesmal auf dem Deich bei Blumenthal.

Nachdem der Pegel in den letzten Tagen teilweise stark gestiegen war, hat sich der Pegel am Messpunkt Niegripp auf 7,49 m langsam eingepegelt und liegt damit 9cm über Alarmstufe 2. Zwar ist damit zu rechnen, dass der Pegel bis morgen noch wenige Zentimeter steigen wird, ab 1. Januar wird er voraussichtlich aber wieder sinken. Eine unmittelbare Gefahr besteht damit nach aktuellen Erkenntnissen und mit Blick auf die Vorhersagen nicht.

Aktuelle Wasserstand für Sachsen-Anhalt gibt es unter:

https://hochwasservorhersage.sachsen-anhalt.de/messwerte/wasserstand

 

Weiterlesen …

von Christian Luckau

Allgemeinverfügung zur Schließung der Parkanlagen über Silvester

Allgemeinverfügung

Die durch Zaunanlagen eingefriedeten bzw. abgezäunten und in den Anlagen 1 bis 4 gekennzeichneten Bereiche der öffentlichen Parkanlagen: „Goethepark“, „Flickschupark“, „Weinberg“ und „Ihlegärten“ werden in der Zeit vom 30. Dezember 2023, 19:00 Uhr bis 01.01.2024, 9:30 Uhr für die Benutzung durch die Öffentlichkeit gesperrt (Sperrbereiche).

Weiterlesen …

von Felix Malter

Information zur aktuellen Hochwassersituation in der Stadt Burg

Am Mittwoch, 27.12.2023 fand eine gemeinsame Sitzung zwischen Vertretern des Landkreises, den Bürgermeisterinnen und Bürgermeister sowie dem Landesbetrieb für Hochwasserschutz Sachsen-Anhalt (LHW) statt.

Allgemein sei die Lage ernst, aber mit den Pegelständen von 2002 oder 2013 ist nicht zu rechnen, so das LHW.

Für Burg bedeutet das:

  • die verantwortlichen Personen sind informiert und sensibilisiert, speziell auch die Ortschaften der Stadt Burg entlang der Elbe
  • eine aktuelle Handlungserfordernis besteht nicht
  • der Pegel in Niegripp wird nach aktuellem Stand von 6,85 Meter (aktuell Alarmstufe 1) auf 7,70 Meter (Alarmstufe 2) bis Silvester ansteigen, so die letzten Berechnungen
  • die Spundwände bei Schartau sind noch vor Weihnachten gesetzt worden
  • der noch unsanierte Deichbereich bei Niegripp ist standsicher

„Die bisherige Lage ist noch ruhig, aber definitiv ernst zu nehmen. Die Stadt steht im Kontakt mit allen verantwortlichen Personen, um bei neuen kritischen Erkenntnissen umgehende Maßnahmen zum Hochwasserschutz einzuleiten“, so Bürgermeister Philipp Stark.

Tagesaktuelle Pegelstände können hier eingesehen werden:

https://www.wsa-elbe.wsv.de/Webs/WSA/Elbe/DE/Startseite/startseite_node.html

oder auch

https://www.elwis.de/DE/dynamisch/gewaesserkunde/wasserstaende/index.php?target=2&gw=ELBE

Weiterlesen …

von Christian Luckau

Crowd-Funding-Projekt für Jugendfeuerwehren teilweise erfolgreich

Burg | Zehn Wochen hatten Firmen und Einwohner der Stadt Burg und seiner Ortschaften Gelegenheit, die Brandschützer von Morgen, die Jugendfeuerwehren der Stadt Burg finanziell bei der Verwirklichung eines Wunsches zu unterstützen.

Der Wunsch der Florianjünger: ein eigenes Mannschaftstransportfahrzeug (MTF), das allen Jugendfeuerwehren aller Ortschaften für Fahrten zu Wettbewerben, Ausflügen und zu Ausbildungszwecken sowie im Einsatzfall zur Verfügung steht.

Weiterlesen …

von Christian Luckau

51 Bilder, 20 Einsender, drei Gewinnerinnen

Burg | Burg, die Stadt der Türme blickte in diesem Jahr auf eine 1075-Jahre lange Geschichte zurück. Geschichte, die in Bildern Geschichten erzählt. Wir kennen sie alle, diese Schwarz-Weiß-Aufnahmen aus früheren Jahrzehnten. Die Kupferstiche und Ölbilder der vergangenen Jahrhunderte. Sie alle zeigen Ausschnitt aus ihrer Zeit und der Stadt, wie sie einst war.

Weiterlesen …

von Christian Luckau

Sirenenkonzept wird entwickelt

Burg | Um zukünftig Einsatzkräfte der Freiwilligen Ortsfeuerwehren redundant alarmieren und die Bevölkerung im Katastrophenfall warnen zu können, wird in der Stadt Burg derzeit eine Sirenenkonzeption entwickelt, mit dessen Hilfe Standort ermittelt werden sollen, die bei Einschalten der Sirenenanlagen alle bewohnten Bereiche der Stadt und ihrer Ortschaften signalakustisch erreichen.

Weiterlesen …

von Felix Malter

Stadtverwaltung inkl. Standesamt über die Feiertage geschlossen

Die Stadtverwaltung mit Bürgerservice sowie Standesamt, ebenso Stadtbibliothek Brigitte Reimann und die Touristinformationen bleiben über die Feiertage geschlossen und sind ab dem 02. Januar wieder regulär geöffnet.

Weiterlesen …

von Christian Luckau

Einsatzzahlen konstant hoch - FF Burg schaut auf das Jahr zurück

Wenn die Mitglieder der Freiwilligen Ortsfeuerwehr Burg sich zu ihrem letzten Dienstabend in einem laufenden Jahr treffen, dann ist das immer auch ein Rückblick auf die zurückliegenden 50 Wochen, die sie gemeinsam bei Ausbildung, Einsätzen und kulturellen Veranstaltungen im Stadtgebiet und darüber hinaus verbracht haben. Es ist ein Abend, der Revue passieren lässt und auch einen Blick in die Zukunft möglich macht.

Weiterlesen …