Abgabe einer Stellungnahme zu ausliegenden Bauleitplanungen

Ab sofort ist die Abgabe einer Stellungnahme zu einer ausliegenden Bauleitplanung auch auf elektronischem Wege schon an dieser Stelle hier möglich.

Sie können uns daher gern über die E-Mail-Adresse: beteiligung-bauleitplanung@stadt-burg.de Ihre Stellungnahme zu den ausliegenden Bauleitplanungen übermitteln.

Bitte wählen Sie die Bezeichnung Ihrer Stellungnahme so eindeutig, dass wir diese auch einem Planverfahren zuordnen können.

 

Vielen Dank.

 

 

Folgende Bauleitpläne befinden sich aktuell in der öffentlichen Auslegung:

von Anne Katrin Horn

Erneute öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB über die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 83 im Quartier „Südlich des Rolandplatzes“

Am 20. Februar 2020 hat der Stadtrat der Stadt Burg die Erweiterung des Geltungsbereiches sowie den 2. Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 83 im Quartier „Südlich des Rolandplatzes“ in der Fassung vom 9. Januar 2020 beschlossen und zur Durchführung einer erneuten öffentlichen Auslegung gem. § 3 Abs. 2 BauGB bestimmt.

von Anne Katrin Horn

Öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB über die Aufstellung der Außenbereichssatzung nach § 35 Abs. 6 BauGB „An der Blumenthaler Landstraße“

Der Stadtrat der Stadt Burg hat in seiner öffentlichen Sitzung am 20. Februar 2020 den Entwurf der Außenbereichssatzung nach § 35 Abs. 6 BauGB „An der Blumenthaler Landstraße“ in der Fassung vom Dezember 2019 beschlossen und zur Durchführung einer öffentlichen Auslegung gem. § 3 Abs. 2 BauGB bestimmt.

von Anne Katrin Horn

Öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB über die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 108 „Solarpark Burg-Blumenthal“ der Stadt Burg

Der Stadtrat der Stadt Burg hat mit Beschluss vom 20. Februar 2020 den Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplans Nr. 108 „Solarpark Burg-Blumenthal“ in der Fassung vom November 2019 beschlossen und zur öffentlichen Auslegung bestimmt. Der Entwurf der Begründung wurde gebilligt und ebenfalls zur öffentlichen Auslegung bestimmt.

 

Beteiligungen an der Bauleitplanung und der Schutz Ihrer Daten

Die städtebauliche Entwicklung der Stadt Burg wird maßgeblich durch die Bauleitplanung gesteuert. Bauleitpläne sind der Flächennutzungsplan (FNP) und die Bebauungspläne (B-Pläne).

Der FNP ist die „Bodennutzungskonzeption“ für das gesamte Gebiet der Stadt Burg. Den Bürgerinnen und Bürgern gegenüber hat er keine unmittelbare Rechtswirkung. Rechtsverbindliche Festsetzungen für die Bebauung und sonstige Nutzung der Grundstücke enthalten die B-Pläne. Sie werden für einzelne Teilbereiche im Stadtgebiet aufgestellt und konkretisieren die Aussagen und Darstellungen des FNP.

Die Verfahren zur Aufstellung, Änderung und Aufhebung der Bauleitpläne sind bundesweit einheitlich. Die Beteiligung der Öffentlichkeit ist nach § 3 Baugesetzbuch fester Bestandteil dieser Verfahren. Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie (zeitlich gesehen) aktuelle Beteiligungsverfahren, über die wir Sie informieren möchten.

Sie haben die Gelegenheit, die Planentwürfe mit uns zu erörtern und sich dazu zu äußern. Ihre Stellungnahme und die darin geäußerten Belange werden in das weitere Verfahren eingehen.

Im unten anliegenden Dokument informieren wir Sie über die Verarbeitung der in diesem Zusammenhang  erhobenen Daten und den Schutz Ihrer Daten.

Informationen zur Datenerhebung und –Verarbeitung

 

wirksame / rechtskräftige Bauleitpläne

Die nachstehend aufgeführten Bauleitplanungen sind seit der Städtebaurechtsnovelle 2017 vom 13.5.2017 in Kraft getreten:

Bebauungsplan Nr. 76 "Gewerbegebiet an der Magdeburger Chaussee", 1. Änderung

Bebauungsplan Nr. 104 der Stadt Burg OT Parchau für den Bereich "An der Mühlenstraße"

Bebauungsplan Nr. 102 der Stadt Burg OT Reesen für den Bereich "An der Berliner Chaussee"